Küchenabluftreinigung

Küchenabluftreinigung
Stark verschmutzter Küchenabluftkanal

Anforderung und Aufgaben
Küchenabluftanlagen in gewerblichen Küchen müssen die von Gerüchen, Fettbestandteilen, Wärme und Feuchtigkeit belastete Luft möglichst direkt am entstehenden Ort absaugen.
Dabei ist eine Geruchsausbreitung im Gebäude zu vermeiden.

Küchenabluftreinigung gem. VDI 2052

Gründe der Reinigung
Dunstabzugsanlagen in gewerblichen Küchen müssen regelmäßig gereinigt werden, weil sie fetthaltige Luft in nicht unerheblicher Menge transportieren. Die Fettbrandgefahr steigt mit zunehmendem Alter des Fettes. Die Entzündungstemperatur alter Fette kann bei unter 200°C liegen Durch die hohen Temperaturen unter Abzugshauben kann es somit auch ohne einen zündenden Funken zu gefährlichen Bränden kommen.

Neben dem vorbeugenden Brandschutz ist bei Lebensmittelverarbeitenden Betrieben auch die Lebensmittelhygiene-Verordnung zu beachten, so dass die Abzugshauben und Lüftungsanlagen hier auch aus hygienischen Gründen regelmäßig zu reinigen sind. Aber auch wenn keine Lebensmittel im Objekt verarbeitet werden, muss die Lüftungsanlage regelmäßig gewartet und gereinigt werden. Der Lüftermotor beispielsweise kann in verschmutztem Zustand heiss laufen und Feuer fangen.

In der Küchenabluftanlage sammeln sich im Betrieb Fette und Öle in den Kanälen. Die anhaftenden Fette und Öle sind leichtentzündlich und stellen somit eine Brandlast im Kanalsystem da. Sollte aus einer in Brand geratenen Frittöse oder einer Bratpfanne Flammen in die Ablufthaube schlagen, kann diese in sekundenschnelle in Brand geraten. Die aktive Luftabsaugung der Küchenabluftanlage saugt die Flammen in das Kanalsystem und den Lüfter wobei die abgelagerten Fette und Öle sofort entflammen. Da die Kanalsysteme oft in Zwischendecken verbaut sind, ist eine direkte Löschung der Brandherde schlecht möglich. Aus undichten Kanälen können verflüssigte Fette brennend in die Zwischendecken laufen und dadurch die entstehenden Brandherde in kurzer Zeit im Gebäude verteilen.

Auf diese Weise sind schon viele Gebäude ein Opfer der Flammen geworden. In der Tagespresse sind immer wieder Hinweise auf solche Schadensfälle zu finden. Ein traurigen Beispiel ist der Niederländische Flughafen Schiphol, durch ein Feuer in der Frittöse eines Restaurants ist das Flughafengebäude abgebrannt. Aus diesem Grunde sind in entsprechenden Richtlinen und Verordnungen der Bundesländer Anforderungen an die Funktion, Ausführung, Abdichtung, Prüf- und Wartungsfähigkeit sowie der Reinigung von Küchenabluftanlagen geregelt. Die Brandlast in den Küchenabluftkanälen wird je nach Bundesland von den Schornsteinfegern, Feuerwehr oder TÜV überprüft..